digital@work

Die digital@work GmbH bietet Lösungen zur digitalen Arbeitsunterstützung für Tätigkeiten im Außendienst, bei Service und Wartung oder Inspektionen und Audits – für Arbeit 4.0

Digitale Unterstützung für Ihren Prozess: auch und gerade mobil auf der Anlage, in der Werkstatt, Baustelle oder Fertigung. Wir finden die für Sie passende Lösung.

Neuigkeiten

Smart Glasses in der Windenergie: Innovation gegen Stagnation

Smart Glasses in der Windenergie: Innovation gegen Stagnation

11. Oktober 2019

Aufgrund des massiven Einbruchs der Aufstellungszahlen im letzten Jahr befindet sich die Windbranche in einer kritischen Phase. Zur Überbrückung solcher Rückschläge können Effizienzsteigerung und Kostenersparnis die Branche dennoch weiter voranbringen, bis sich der Wind wieder zugunsten klimafreundlicher Energiegewinnung gedreht hat. Und tatsächlich kündigt sich hinsichtlich innovativer Technologien Aufbruchsstimmung an.

Die Fachzeitschrift „neue energie“ stellte in der Septemberausgabe drei verschiedene Projekte vor, die

Augmented Reality: Der neue <i>state of the art</i> im Außeneinsatz

Augmented Reality: Der neue state of the art im Außeneinsatz

29. August 2019

Dass Augmented-Reality-Anwendungen in der Fertigung zunehmend gebräuchlich werden, ist hinlänglich bekannt. Eine brandaktuelle Analyse eines renommierten Marktforschungsinstituts prognostiziert eine jährliche Verdopplung der globalen Verkaufszahlen bis mindestens 2025 und stellt in Aussicht, dass Smart Glasses umständlich zu handhabende Geräte wie Tablets aus den Produktionsstätten langfristig verdrängen. Dem VDMA IT-Report 2018-2020 zufolge setzt in Deutschland derzeit jedes fünfte Maschinenbau-Unternehmen Augmented- oder Virtual-Reality-Lösungen ein und schon übernächstes Jahr soll es jedes zweite sein.

Suchen Sie noch oder digitalisieren Sie schon?

Suchen Sie noch oder digitalisieren Sie schon?

24. Juli 2019

Auf dem Weg zur Digitalisierung der eigenen Geschäftsprozesse wissen viele nicht so recht, wo sie anfangen sollen – und bleiben oft bereits bei der Suche nach der richtigen Technologie stecken. “Wie heißt es schön, der Appetit kommt beim Essen und daher ist die Empfehlung der Experten, mit der Digitalisierung einfach anzufangen. Unternehmen sollen mit kleinen Projekten, Proof of Concepts oder einfachen Prototypen, starten” findet Steffen Himstedt in seinem Beitrag.

Und obwohl der Beitrag für ein Produktionsumfeld geschrieben ist, sind die dort zitierten sechs Phasen zur Umsetzung ebenso für Service- und Wartungsprojekte anwendbar:

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an:

+49 171 6247704

Schreiben Sie uns:

JK@digital-at-work.de
Registrieren